Ich bedanke mich bei der NNP und allen Teilnehmenden für die rege Podiumsdiskussion heute Abend. Die diskutierten Themen waren gut gewählt, um einen Überblick über die Standpunkte und Ziele der Kandidatin und Kandidaten zu verschaffen.
Meine Hauptpunkte zu den angesprochenen Themen fasse ich an dieser Stelle gerne noch einmal zusammen:
 

❇️ Verkehr: Die städtischen Verkehrsprobleme müssen wir mit einem nachhaltigen Mix aus verschiedenen Maßnahmen endlich anpacken. Dabei sollten wir auch bisher ungenutzte Potenziale (wie z.B. das stadtnahe Parken unter der zukünftigen Lichfieldbrücke) berücksichtigen.
 
❇️ Landverbrauch: Unsere verfügbaren Flächen sind endlich. Deshalb sollten wir auf eine behutsame Neuerschließung von Bauland/Gewerbegebieten achten und auch auf nachhaltigere Alternativen (Flächenrecycling, Ortskernerneuerung) setzen. Es darf bei der Stadtentwicklung nicht der Grundsatz „höher, schneller, weiter“ gelten!
 
❇️ Sicherheit: Das subjektive Sicherheitsgefühl in Limburg muss durch mehr Präsenz von Sicherheitskräften gesteigert werden. Deshalb schlage ich den Einsatz einer „Stadtpolizei“ (als Unterstützung von Polizei und Ordnungsamt) vor. Darüber hinaus setzte ich mich für eine stärkere Präventionsarbeit ein, damit Kriminalität erst gar nicht entsteht.
 
❇️ Neumarkt: Der Neumarkt muss attraktiver gestaltet werden, um die durch Corona und den florierenden Online-Handel gebeutelte Innenstadt aufzuwerten. Die Steigerung der Aufenthaltsqualität lässt sich meines Erachtens auch mit finanziell erschwinglichen Gestaltungselementen deutlich steigern („Low-Budget-Version“ anstatt weitere unnötige Planungskosten). Dabei gilt für mich ganz klar: Die Platanen bleiben stehen!