Moderne starke Unternehmen

Limburg muss ein starker Wirtschaftsstandort bleiben. Als Bürgermeister werde ich in diesem Zusammenhang folgenden Grundsatz beherzigen, wenn es um die Wirtschaftsförderung und die Ansiedlung von Unternehmen geht: Die Wirtschaft muss den Menschen dienen, nicht umgekehrt!

Das bedeutet für mich:

  1. Wir brauchen eine aktive, zukunftsorientierte und nachhaltige Wirtschaftsförderung im Rathaus.
  2. Wohnortnahe Arbeitsplätze müssen erhalten und gefördert werden. Dadurch wird der Pendelverkehr reduziert und die Lebensqualität erhöht.
  3. Wir brauchen schnelles Internet im gesamten Stadtgebiet.
  4. Gewerbegebiete müssen maßvoll und zukunftsfähig erschlossen werden. Hierbei sollten folgende Regeln gelten: „Klasse statt Masse“ sowie „Flächenrecycling“ (durch Schließung von Baulücken und Wiederbelebung von Brachflächen) anstatt ausufernder Ausweitung der Gewerbegebiete.
  5. Neue Gewerbegebiete müssen so erschlossen werden, dass die Verkehrs- und Lärmbelastung minimiert
  6. Unternehmen in der Innenstadt (insbesondere der Einzelhandel) müssen besonders unterstützt werden.
  7. Bei der Ansiedlung von Unternehmen sollten hochqualifizierte Unternehmen mit einer Vielzahl an attraktiven Arbeitsplätzen Vorrang haben.
  8. Um diese Ziele zu erreichen und uns bei der Unternehmensauswahl auf die „Filetstücke“ konzentrieren zu können, müssen wir unsere zahlreichen Standortvorteile deutlich besser herausstellen als bisher.