Ehrenamt, Vereine, Kultur & Sport stärken

Ehrenamt und Vereine, Kultur und Sport sind enorm wichtige Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Limburg kann für eine Stadt seiner Größe mit einer außerordentlichen Breite an Kultur- und Vereinsangeboten aufwarten. Corona zeigt uns aber, wie verwundbar dieser gesellschaftlich bedeutsame Bereich ist.

Das bedeutet für mich:

  • Die Unterstützung der Ehrenamtlichen und der Kulturschaffenden muss im Rathaus Chefsache sein. Als Bürgermeister werde ich deshalb immer ein offenes Ohr für deren Anliegen haben.
  • Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um die Schäden der Pandemie für die Kulturschaffenden, die Unternehmen der Veranstaltungsbranche und die vielen Aktiven in den Vereinen, Initiativen und Selbsthilfegruppen möglichst in Grenzen zu halten.
  • LEA, die Limburger Ehrenamtsagentur, leistet hervorragende Arbeit, insbesondere bei der Vermittlung von Ehrenamtlichen; diese gilt es zu bestärken und zu erweitern. Zusätzlich sollte ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung den Vereinen und Ehrenamtlichen mit Beratungsangeboten zur Verfügung stehen, z.B. in finanzieller, steuerlicher und rechtlicher Hinsicht oder wenn es um die Genehmigung von Veranstaltungen geht.
  • Ich unterstütze alle Pläne, die Limburger Museumslandschaft zielgerichtet zu ergänzen. Ein Stadtmuseum im Schloss und eine Dokumentationsstelle zur Geschichte der Altstadtsanierung im Römer 2.4.6 könnten interessante Museen für Bürger und Touristen werden.
  • Das Kulturangebot für Jugendliche ist ausbaufähig, auch wenn u.a. die Stadtjugendpflege in diesem Bereich schon wertvolle Arbeit leistet. Hier können wir noch mehr tun, um das Angebot für junge Menschen in diesem Bereich noch attraktiver und vielfältiger zu gestalten.
  • Etliche Vereine und Initiativen haben zunehmenden Nachwuchsmangel und können bei der Entwicklung von Lösungsstrategien Hilfe gebrauchen. Hier kann die Stadt als Begleiter sinnvoller Kooperationen aktiv werden.
  • Durch die jährliche Vergabe eines „Ehrenamtspreises“ erfährt die geleistete Arbeit Ehrenamtlicher eine zusätzliche, offizielle Wertschätzung. Die Preisträger könnten z.B. einen Gutschein für die Konzeption und Umsetzung einer (Online-) Marketingkampagne erhalten und gleichzeitig einen Baum in einer „Allee des Ehrenamtes“ pflanzen.